GOSSEN Sicherheitstester TG uni 1 und TG uni 1 med

TG uni1 f.jpg

Mit diesen Gerätetestern sind normgerechte Überprüfungen kein Problem.

Der Gerätetester TG uni 1 ist ein modernes, robustes Gerät zur Überprüfung der Schutzmassnahmen, gemäss VDE 0701-0702, bei ortsveränderlichen elektrischen Verbrauchern durchführbar. Der Gerätetester TG uni 1 med dient zur Überprüfung von medizinischen elektrischen Geräten oder Systemen vor der Inbetriebnahme, bei Instandhaltung, bei Änderungen oder Wiederholungsprüfungen. Mit dem TG uni 1 med ist eine vollständige Prüfung inklusive Anwendungsteil Typ B, BF und CF, gemäss der Europanorm EN 62353 (DIN VDE 0751-1) durchführbar. Zusätzlich ist die Überprüfung der Schutzmassnahmen, gemäss VDE 0701-0702, bei ortsveränderlichen elektrischen Verbrauchern durchführbar. Serienmässig sind drei Sprachen im Gerät und in der PC-Software hinterlegt: Deutsch, Englisch, Französisch. Eine vierte Sprache kann optional gespeichert werden. Entsprechende länderspezifische Steckdosen/Netzstecker am Anschlusskabel sind für alle europäischen Länder lieferbar (D, CH, F, GB).

TG uni1 c.jpg

Dank der neuesten 32 Bit μP – Technologie und der Touch-Screen-Technik istder Tester sehr einfach und intuitiv zu bedienen. Die Bedienung erfolgt menügesteuert über einen hellen, kontrastreichen Touch-Screen. Die Eingabe von Datum, Prüfername, Prüfling - ID sowie Dauer des Prüfabschnittes beim automatischen Prüfablauf ist möglich. Die Messergebnisse werden im Klartext angezeigt. Die Meldung "Prüfung o.k." bzw. "Prüfung nicht o.k." am Ende des Prüfablaufes, erlaubt auch den Einsatz technisch unterwiesener Personen unter Anleitung und Aufsicht einer Elektrofachkraft. Die im internen Speicher oder auf der SD-Karte (max. 2 GB) gespeicherten Messvorgänge können mit Hilfe der im Lieferumfang enthaltenen PC-Software als Einzelprotokoll gedruckt werden oder in einer Datei gespeichert werden. Optional kann ein Barcode-Scanner zum Einlesen der Prüfling - ID-Nr. und vordefinierter Messabläufe angeschlossen werden. Manueller Prüfablauf, automatischer Prüfablauf, Expertenmodus und eine normkonforme Voreinstellung für identische Prüfungen innerhalb einer Prüfserie stehen zur Auswahl.

Mehr Informationen: http://g-mw.de